Paket 7: ID:741731 Bereich: Biotechnologie, B2B. Stand: Idee,  Konzept, Technologie, Patent-Basis, wird  neues Patent, Prototyptest - UNI, Test im  Betrieb. Investment: potent für FFG und  High-Tech Fonds. Gewinnspanne bei dem  Produkt: ca 700%. Markt: steigend, breite  Anwendung, weltweit.           Paket 7: ID:741732 Bereich: Biotechnologie, B2B. Stand: Idee,  Konzept, Technologie, wird neues Patent,  Investment: potent für FFG und High-Tech  Fonds. Gewinnspanne bei dem Produkt: ca  300%. Markt: steigend, breite Anwendung,  weltweit.        Paket 7: ID:741733 Bereich: Pharmazie, B2B. Stand: Idee,  Konzept, Technologie - ca. 70%, werden neue  Patente, Konzept- und Technologie-Test im  Betrieb. Investment: potent für FFG und  High-Tech Fonds. Gewinnspanne bei dem  Produkt: ca 300%. Markt: steigend, breite  Anwendung, weltweit.           Paket 7: ID:741734 Bereich: Medizin. Stand: Idee, Konzept,  Technologie ca. 70%, Know-how,  wird neues  Patent, Konzept-Test im NTC bei dem Betrieb.  Investment: potent für FFG und High-Tech  Fonds. Gewinnspanne bei dem Produkt: ca  900%. Markt: steigend, breite Anwendung,  weltweit.        Paket 7: ID:741735 Bereich: Pharmazie, Industrie, B2B. Stand:  Idee, Konzept, Technologie ca. 70%, wird  neues Patent. Investment: potent für FFG  und High-Tech Fonds. Gewinnspanne bei dem  Produkt: ca 300%. Markt: steigend, breite  Anwendung, weltweit.           Paket 7: ID:741736 Bereich: Biotechnologie. Stand: Idee,  Konzept, Technologie, wird neues Patent.  Investment: potent für FFG und High-Tech  Fonds. Gewinnspanne bei dem Produkt: ca  300%. Markt: steigend, breite Anwendung,  weltweit.        Paket 7: ID:741737 Bereich: IT/Software, B2B. Stand: Idee,  Konzept, Technologie ca 70%, wird neues  Software-Patent. Investment: potent für FFG  und High-Tech Fonds. Gewinnspanne bei dem  Produkt: ca 900%. Markt: steigend, breite  Anwendung, weltweit.           Bitte, geben Sie Ihre persönlichen Daten in das Bestellformular  und “Innovationen-Info-Paket” in einen Textfeld “Ihre Nachricht”  vollständig ein! Sie erhalten eine Bestellbestätigung am gleichen  Tag an die angegebene in den Formular Ihre E-Mail Adresse.  www.ntcio.com  Investment - Technologiehandel - Begutachtung - Projektentwicklung - Patentanalyse - Businessrelationen - Ressourcenbörse Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen spielt für Unternehmen  unterschiedlichster Größen und in allen Branchen eine  herausragende Rolle. Denn das im Unternehmen gebundene  Wissen kann existenzieller Wettbewerbsvorteil gegenüber  Mitbewerbern sein, einen zeitlichen Vorsprung und damit  Marktanteile sichern. Know-how-Schutz greift immer dort ein,  wo sich Unternehmen bewusst für die Geheimhaltung  zusätzlich zu der Anmeldung von Schutzrechten, wie Patenten  oder Gebrauchsmustern entscheiden. Die EU hat sich im  Rahmen des Programms des Know-how-Schutzes  angenommen und zum Ziel gesetzt, den bestehenden Bereich  Know-how-Schutzregelungen durch eine Richtlinie  zu  vereinheitlichen. Verglichen mit der bisherigen deutschen  Rechtslage wird eine Information nach der Richtlinie aber nur  dann noch als Geschäftsgeheimnis geschützt sein, wenn der  Inhaber angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen ergriffen  hat, um sein Geschäftsgeheimnis zu schützen. Zukünftig  werden im Verletzungsprozess daher die konkreten  technischen und rechtlichen Schutzmaßnahmen darzulegen  und notfalls zu beweisen sein, will der Geheimnisinhaber seine  Ansprüche gegen den Verletzer durchsetzen. Die Unternehmen  sind bereits dazu aufgefordert ihre vertraglichen Regelwerke zu  überarbeiten, um im Verletzungsfall später vor Gericht einen  angemessenen Geheimhaltungsschutz nachweisen zu können.  Dies gilt für Personen/Unternehmenskooperationen und  Verträgen auf ein optimales Regelwerk zu achten. Bei  individualvertraglichen Lösungen stets die konkrete Situation  im Blick zu halten - nur so lässt sich präzise definieren,  welches Know-how konkret betroffen ist, wie lange es geheim  gehalten werden soll und welche Rückgabe- bzw.  Vernichtungspflichten die Vertragsparteien treffen. Besonders  bei dem Umgang mit Fortentwicklungen des Know-hows sind  wichtige Punkte in Verträgen beachtet werden müssen. Die  Unternehmen sollen bereits ihre Vertragspraxis im Hinblick auf  die von der EU geplanten Änderungen überarbeiten - denn die  Durchsetzung von Ansprüchen gegen Rechtsverletzer kann vor  Gericht zukünftig nur dann gelingen, wenn das  Geschäftsgeheimnis stets angemessenen geschützt war. Info-Zugangsbegrenzungen, EU-Richtlinien:  Investment aller Art in neue Technologien!